Vorsicht, Domain-Diebe!

Wilhelmshaven/Kassel (tj). Sind meine Internet-Adressen denn schon so berühmt? So bekannt wie beispielsweise www.kinderjugendkassel.de, die sich ein Bulgare vorübergehend unter den Nagel reißen konnte, weil Strato die Adresse irrtümlicherweise für zwei Tage frei gab? Das Kasseler Kinder-
und Jugendnetzwerk distanzierte sich von den neuen Inhalten, schaltete Denic ein und stellte fest, dass der bei Denic registrierte Firmensitz des Domain-Diebes in Leipzig nicht existiert. Was die Chancen, die Domain wieder zu bekommen, erhöhte, eine Denic-Eintragung ebnete den Internet-Weg zum Wiederbesitz. Auch meine Domain www.heinzpetertjaden.de ist in die merkwürdigen Besitztümer eines Bulgaren übergegangen. Der behielt sie jedoch nicht lange, verkaufte sie weiter an einen Schweizer. Mal sehen, wo sie als nächstes landet. Die von mir informierte Staatsanwaltschaft schaut derweil untätig zu.