Feuer fordert Todesopfer

Wilhelmshaven (tj). Bis in die Vormittagsstunden hat die Feuerwehr gegen einen Brand in einem Mehrfamilienhaus gekämpft, ein 48-Jähriger kam ums Leben: Ein Mieter schlug am Sonntag um 3.38 Uhr Alarm, weil sich im Flur seiner Wohnung Qualm ausbreitete. Feuerwehr und Polizei rasten los, waren nach drei Minuten in der Südstadt. Die Feuerwehrmänner brachen die Tür der Nachbarwohnung auf, für einen 48-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, die anderen drei Familienmitglieder und ein Kind, das zu Besuch war, wurden mit Rauchvergiftungen in ein Krankenhaus gebracht. Die weiteren fünf in dem unbewohnbar gewordenen Haus lebenden Mieter kamen bei Freunden und Bekannten unter. Die Brandursache ist noch nicht bekannt.